Oktoskop

Die Sendereihe, die 2007 mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet wurde, ist Kino & Diskurs in seiner schönsten Form. Statt Mainstream oder Häppchen gibt’s cineastische Entdeckungen und ausführliche Gespräche mit FilmemacherInnen. Präsentiert werden vorwiegend Filme, die abseits von Festivals kaum zu sehen sind. Ein Pflichttermin für alle, die wissen, dass Kino mehr ist, als das, was Hollywood zu bieten hat. In der Oktothek sind aus rechtlichen Gründen nur die Gespräche mit den FilmemacherInnen verfügbar.

weiterlesen

(R: Anna Martinetz, A/D 2017)
Film trifft (Familien-)Theater. Anna Martinetz transferiert Tschechows "Onkel Wanja" in die 2010er-Jahre. Statt der Wälder sterben darin Bienen. Das russische Landgut steht irgendwo im österreichischen Flachland. Und ein Kollaps am Finanzmarkt bewegt einen in die Jahre gekommenen Großbankier dazu, fluchtartig die Stadt zu verlassen, um mitsamt seiner Frau auf dem entlegenen Gutshof seines Schwagers Wanja unterzutauchen. So weit der Plan – wäre da nicht die gesamte Großfamilie, die das Zusammenleben rasch zur existenziellen Herausforderung werden lässt. Die Regisseurin ist zu Gast im Studio.

Onkel Wanja

(R: Anna Martinetz, A/D 2017) Film trifft (Familien-)Theater. Anna Martinetz transferiert Tschechows "Onkel Wanja" in die 2010er-Jahre. Statt der Wälder sterben darin Bienen. Das russische Landgut steht irgendwo im österreichischen Flachland. Und ein Kollaps am Finanzmarkt bewegt einen in die Jahre gekommenen Großbankier dazu, fluchtartig die Stadt zu verlassen, um mitsamt seiner Frau auf dem entlegenen Gutshof seines Schwagers Wanja unterzutauchen. So weit der Plan – wäre da nicht die gesamte Großfamilie, die das Zusammenleben rasch zur existenziellen Herausforderung werden lässt. Die Regisseurin ist zu Gast im Studio.

Mehr aus dieser Sendereihe

Mehr Infos über Oktoskop gibt es hier!

Kontakt:oktoskop@okto.tv