Des is uns ned blunzn – Wienerisch im Wandel

„Blunzn“, „leiwand“ oder „oida“ sind Begriffe, die in unserer Alltagssprache ja noch häufiger benutzt werden – aber den typischen Ur-Wiener Dialekt à la Mundl hört man immer seltener. Woran liegt das, entwickelt sich der Dialekt eigentlich noch weiter, gibt es ein “neues” Wienerisch oder wird es verschwinden? Das Team von UniCut hat auf den Straßen Wiens nachgefragt, ein Studiogespräch mit dem Soziolinguisten Manfred Glauninger von der Universität Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und ein Interview mit der Dialekttrainerin und Schauspielerin Susi Stach liefern Antworten.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe